programm februar 2007

Samstag, 03.02.2007, 20.00 Uhr
„Unsere Lieblinge“
Deutschlands charmantestes Kammerorchester
Eintritt: 14,- € / Ermäßigt 11,- €


Das charmante Duo an Kontrabass und Minimalschlagzeug - Alexander Haas und Stefan Noelle - verbindet zwei oft gegensätzliche Elemente: musikalisches Können und gute Laune! Es ist erstaunlich, was „Unsere Lieblinge“ mit ihrem spartanischen Instrumentarium alles entstehen lassen können: Wechselbäder zwischen Robert Schumann und Robbie Williams, alten italienischen Schlagern und den Beatles, comedians harmonies und Bohemian Rapsody für zwei.
Sie zaubern jede Minute ihrer Show eine gelungene Mischung aus musikalischer Perfektion, Stimmgewalt in allen Tonlagen, Humor, Zynismus und ein gerüttelt Maß an Selbstironie auf die Bühne. Der musikalische Funke dieses verbal-musikalischen Feuerwerks entwickelt sich und springt schnell auf das Publikum über. Den beiden Münchner Vollblutmusikern reichen ein Kontrabass (Alexander Haas), das Fragment eines Schlagzeuges (Stefan Noelle) und Stimmbänder, die in der Lage sind, jeden noch so schrägen Ton punktgenau zu treffen.
Es muss gelauscht, es darf aber auch gelacht werden!

 

Samstag, 10.02.2007, 20.00 Uhr
Juliano Rossi
„The New Generation of Swing“
Eintritt: 14,- € / Ermäßigt 11,- €


Der charmante Oliver Perau swingt mit emotionsgeladener Stimme und unverwechselbarer Leidenschaft für diese Musik. Eine gelungene Mischung aus eigenen Kompositionen und international bekannten Songs.
Juliano Rossi wird am Klavier begleitet von dem hervorragenden Pianisten und in der Musikszene bekannten Achim Kück.

 

Freitag, 16.02.2007, 20.00 Uhr
Esencia Flamenca
Laura La Canela
Eintritt: 14,- € / Ermäßigt 11,- €


Tauchen Sie ein in eine berauschende Atmosphäre! Erleben Sie einen faszinierenden Abend mit leidenschaftlichen Rhythmen, dramatischem, spannungsvollem Tanz, Gesang, Percussion und Gitarre.
Laura La Canela überträgt die Magie des „Duende“ - des inneren Kampfes widersprüchlicher Gefühle - mit Wildheit und Poesie fesselt sie das Publikum auf internationalen Festivals und Veranstaltungen.
La Canela wurde bei den legendären Zigeunern Südspaniens ausgebildet.
Claudio Compadre begleitet seit Jahren bekannte Künstler mit seinen perfekten Gitarrenklängen. Lenjes Robinson aus Los Angeles ergänzt die Reise zwischen den Musikwelten mit faszinierender Percussion.

 

Freitag, 23.02.2007, 20.00 Uhr
„Vis à vie“
Lieder der 20er und 30er Jahre
Eintritt: 14,- € / Ermäßigt 11,- €


Das Duo Vis à Vie lädt Sie zu einer musikalischen Reise ein, deren Schwerpunkt auf den Liedern und Chansons der 20er und 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts liegt. Bekannte und unvergessene Evergreens, wie „Veronika, der Lenz ist da“, „Kann denn Liebe Sünde sein „ oder „Nur nicht aus Liebe weinen“, alles Lieder, die von Liebesfreud und - leid, jedoch auch von den Höhen und Tiefen des Lebens an sich handeln, werden untermalt durch Ragtimes und andere jazzige Instrumentalstücke. Geprägt durch die ungewöhnliche Instrumentierung und den individuellen Stil von Heilswint Hausmann (Gesang, Violine) und
Johannes Mayr (Akkordeon) entstehen Stimmungen, die die Atmosphäre und das Lebensgefühl der Berliner Kabarettrevuen in besonderer Weise in unsere Zeit tragen.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen