programm februar 2009

Freitag, 06.02.2009, 20.00 Uhr
Ferrari Küsschen
 „…und abends in die Küsschenshow“
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt 12,- €

Mit ihrer turbo-lenten A-Cappella-Show bezaubern und begeistern die Ferrari Küßchen seit Jahren ihr Publikum auf eine ganz besondere Art. In ihrer zwölfjährigen Karriere haben die fünf Ferrari Küßchen aus Hannover, drei Sängerinnen und zwei Sänger, einen ganz eigenen A-Cappella-Stil entwickelt. Selbstverständlich bildet der Gesang das Fundament ihrer A-Cappella-Show. Doch genauso pikant und pointiert präsentieren die rasanten Schokoküsschen so einiges fürs Auge.
Sie erzählen kleine skurrile Geschichten wie die vom Massenmörder Haarmann oder von allzu menschlichen Verhaltensweisen während eines Auftritts des örtlichen Männergesangvereins. Es gibt ein Wiedersehen mit Rockröhre Tina Turner und Udo Lindenberg nölt etwas von unmusikalischen Außerirdischen. Ob Udo Jürgens, Gilbert Bécaud, die Comedian Harmonists oder Abba – jeder Song klingt anders. Selbst bei Heintjes »Mama« weiß man nicht, wo die Interpretation aufhört, und wo die clowneske Parodie beginnt. Die urkomischen Szenen, in denen Gäste aus dem Publikum kräftig beteiligt werden, tragen zu einem runden Abend in lockerer, gelöster Atmosphäre bei – Muskelkater im Zwerchfell inbegriffen.



Mittwoch, 11.02.2009, 19.00 Uhr
„Andalusien“
 HD AV Show von Rita und Harald Schneider
Eintritt: 6,- € / Ermäßigt 4,- €

Die Reise durch das Land der Sonne, des Lichts und einer großen Geschichte beginnt im Süden der iberischen Halbinsel. Schnell lassen wir die Costa del Sol hinter uns und sind in den maurischen Städten Granada, Cordoba und Servilla. In der Sierra de Cazorla, fernab vom touristischen Rummel, lernen wir das ländliche Andalusien kennen und auf einer Feria in einem der weißen Dörfer lassen wir uns von den Sevillanas - Rhythmen mitreißen. Ein Bummel durch Cadiz und der britischen Enklave Gibraltar zeigt den Süden Spaniens noch mal von der anderen Seite. Am Ende der Reise ist dann Zeit, um an der Costa de la Luz die Seele baumeln zu lassen.



Freitag, 13.02.2009, 20.00 Uhr
„Two High“
Akustik-Jazz mit
Alexandre Zindel & Markus Segschneider
Eintritt: 12,- € / Ermäßigt 9,- €


Two High - Eine kleine Sensation! Die zwei phänomenalen Musiker Markus Segschneider (Akustik-Gitarre) und Alexandre Zindel (Gesang) präsentieren Weltklasse-Interpretationen. Song-Klassiker und Folk  vereinen sich mit der Freiheit des Jazz zu einem unvergleichlichen Stil – der Geheimtipp der europäischen Akustik-Szene. Seit 1995 bilden die beiden Kölner eine musikalische Einheit.
Über das Duo hinaus sind sie als gefragte Musiker und Komponisten tätig: Alexandre Zindel war  u.a. für mehrere Produktionen Gastsolist und Songschreiber für die WDR-Big Band, er gastierte mit dem WDR-Rundfunkorchester, tourte mit dem Bundesjazzorchester durch Europa und Süd-Afrika und arbeitete auf der Bühne und im Studio für bekannte Künstler aus dem In- und Ausland. Markus Segschneider ist Künstler bei „Acoustic Music“ von Peter Finger, arbeitete u.a. mit Anne Haigis, Roger Hanschel, dem Klaus-König-Orchester und im Studio für unzählige namhafte Stars, schrieb Hörspielmusiken und Filmmusik.
Two High - Ein Erlebnis zum Träumen, Mitgehen und Staunen.



Freitag, 20.02.2009, 20.00 Uhr
„Götter, Glocken, Gläubige – Sagen und Legenden
aus dem Leinetal“
Theater am Barg
Eintritt: 12,- € / Ermäßigt 9,- €

Mit diesem Solostück entführt Schauspielerin Christiane Hess die Zuschauer in die faszinierende, teils aberwitzige Sagenwelt rund um das Steinhuder Meer. Ohne jegliche Requisiten oder aufwändiges Bühnenbild zaubert sie Stimmungen zwischen Tiefgang, überschäumendem Humor und liebevoll-ironischen Betrachtungen. „Die Frau der 1000 Gesichter“ (Nordbayerische Nachrichten) arbeitet lediglich mit ihrer blitzschnellen Wandlungsfähigkeit und der Phantasie der Zuschauer und lässt so im Handumdrehen ratlose germanische Götter, liebestolle norddeutsche Glocken, lebensfrohe holländische Baumeister und eine ganze Schar trauernder Zwerge scheinbar aus dem Nichts auf der Bühne erscheinen.
Das ganze Programm besteht aus drei in sich geschlossenen Geschichten, die auch einzeln gespielt werden können.



Samstag, 28.02.2009, 20.00 Uhr
„Erich-Kästner-Abend“
H.-P. Körner
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt 12,- €

„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es!“
Erich Kästner hat neben zahlreichen Kinderbüchern auch bissige Texte über Zeitgeist und Politik verfasst. Dass diese Werke noch immer aktuell sind, zeigt Hans-Peter Körner in diesem Programm. Ob Stehgeiger oder die „sogenannten Klassefrauen“ - Körner meistert alle Charaktere mit Bravour.
Als freischaffender Künstler hat der Erfurter Schauspieler schon viele Bühnen gesehen. Ob Kultur-Festivals, Klein-kunstbühnen, Clubs oder Firmenfeier - Hans-Peter Körner schafft es immer wieder, sein Publikum zum Lachen zu bringen.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen