H. von Roon KG
Liberata Steuerberatungsgesellschaft
Weiler Vital Apotheke
Sparkasse Hannover
Syltland GmbH & Co. KG
Kraul - v.Drathen Rechtsanwälte und Notar
Lohmann SERVICE & TUNING
blacklight GmbH & Co.KG
programm februar 2015

Samstag, 07.02.2015, 20.00 Uhr
DESiMO
„Übersinnlose Fähigkeiten“
Kabarett, Comedy und Unerklärliches
Eintritt: 20,- € / Ermäßigt: 17,- €

Detlef Simon klettert für uns alle über geistige Absperrbänder. Er überwindet Denkbarrieren und löst Rätsel da, wo er gleich wieder neue entstehen lässt: auf der Bühne. Wo auch sonst – an diesem Abend voller unglaublicher Begebenheiten. Der Kabarettist und Comedian beantwortet sogar Fragen, die Sie sich bisher nicht mal gestellt haben. Lohnt sich ein Denkprozess auch, wenn man ihn nicht gewinnt?
Für DESiMO gibt es keine überflüssigen Fragen – bei ihm gibt es nur unglaublich komische Antworten. Der vielfach ausgezeichnete Zauberkünstler entführt uns in die Welt seiner Lieblings-Unerklärlichkeiten und ergründet sie mit klarem Blick für die Absurditäten des Alltags und scharfer Zunge. Mit seinen „übersinnlosen Fähigkeiten“ entschlüsselt er die letzten großen Rätsel der Menschheit. Und Fußball…
Staunen Sie richtige Bauklötze, folgen Sie der verlorenen Socke in das Wurmloch der Waschmaschine, lernen Sie irgendeine Fremdsprache in nur fünf Minuten – wenn Sie wollen auch klingonisch. Dieser Abend ist spannender als Stieg Larsson, bunter als Kindergartenbilder und klüger als Ihr Smart-Phone. „Das gibt es doch nicht!“ gibt es! Zum Glück, denn es macht unglaublich Spaß, wenn Detlef Simon – DESiMO das Unerklärliche erklärt – zu dem, was es eben ist…

 


Samstag, 14.02.2015, 20.00 Uhr
Sarah Hakenberg
„Struwwelpeter reloaded“
Klavierkabarett
Eintritt: 18,- € / Ermäßigt: 15,- €

„Willkommen in der Champions League!“ lobpreiste die Süddeutsche Zeitung Sarah Hakenberg zu ihrem dritten Soloprogramm „Struwwelpeter reloaded“, in dem die Kabarettistin und Liedermacherin die allseits bekannten Geschichten vom Struwwelpeter in die heutige Zeit versetzt.
Statt des Zappelphilipps erklingt die Hymne von der Ritalin-Aline, Hans-guck-in-die-Luft verwandelt sich in Mandy-guck-aufs-Handy, ein scheinbar fröhliches Kinderfest der NPD löst die Geschichte vom schwarzen Buben ab, und der Suppenkasper erscheint als draller Kalle, der auf dem Spielplatz versehentlich in der Röhrenrutsche steckenbleibt.
Stets treuherzig lächelnd sitzt Sarah Hakenberg am Klavier und haut ihrem Publikum kleine gemeine Gassenhauer um die Ohren, die vor messerscharfem und diabolischem Witz nur so sprühen. Bitterböse Ironie, garantiert pädagogisch wertfrei und urkomisch – Hakenberg von ihrer schwärzesten Seite.

 


Samstag, 21.02.2015, 20.00 Uhr
„medlz – bekannt aus Film und Fernsehen“
A-Cappella-Show
Eintritt: 20,- € / Ermäßigt: 17,- €

Vergesst alle Boygroups – jetzt kommen die medlz! Gleich vier Germanys next Top-A- Cappella Girls: Silli, Nelly, Mary und Bine. Sie sind sexy, lustig und überdies begnadete Sängerinnen. Die Pop-Ladies aus Dresden sorgen mit ihren samtweichen Stimmen für ausverkaufte Häuser. Jetzt gehen sie mit ihrer neuen Show auf Tournee: „medlz – bekannt aus Film und Fernsehen“. Mit ihrem letzten Programm „Unsere Zeit“ katapultierten sich die vier Ladies aus Sachsen in den vergangenen Jahren an die Spitze der A Cappella-Welt in Deutschland. Landauf landab wurde ihre Chart-Show enthusiastisch gefeiert. Die medlz sind die Gewinner der Freiburger Leiter 2012, dem Preis der Fachbesucher der Internationalen Kulturbörse Freiburg für den besten Auftritt im Bereich Musik
In ihrem neuen Programm begeben sich die vier Cineastinnen nun auf eine Reise durch die Filmmusikgeschichte. Staunen Sie über berühmt gewordene Soundtracks, etwa aus: „Das 5. Element“ oder „Star Wars“. Lachen Sie mit den medlz bei Serienhighlights wie „The Simpsons“. Fiebern Sie mit beim „Tatort“ und vergießen Sie die eine oder andere Träne bei „Forrest Gump“. Da wird ganz schön tief in die Filmkiste gegriffen. Und endlich sind auch wieder eigene Songs des Damenquartetts mit dabei.
Also nicht verpassen: A-Cappella mit den samtweichen Pop-Ladies aus Dresden!

 


Freitag, 27.02.2015, 20.00 Uhr
Jan Luley meets TEASY
Jazzkonzert
Eintritt: 18,- € / Ermäßigt: 15,- €

Von Kindheit an war der Blues und speziell der Boogie Woogie für Jan Luley einer der wichtigsten Faktoren seiner Musik und seines Lebens. Er zählt heute längst zur Top-Liga deutscher Swing, Blues und Boogie Pianisten. Über 1500 Konzerte in 17 Ländern Europas sowie in Afrika und den USA spielte er bereits. Er stand auf der Bühne mit Angela Brown, Bill Ramsey, Leroy Jones, Lillian Boutté und unzähligen weiteren Jazz- und Bluesgrößen. Besonderes Kennzeichen für sein Pianospiel ist die immer wieder hervortretende New Orleans-typische Färbung, der Einfluss von Pianisten wie  Allen Toussaint, James Booker, Huey Smith oder Dr. John.
TEASY / Torsten Zwingenberger ist einer der bekanntesten deutschen Allround-Jazzdrummer. Der gebürtige Hamburger changiert als Drummer und als Perkussionist lässig und gekonnt zwischen den verschiedenen Jazzspielarten. Zwingenberger ist der personifizierte Beweis dafür, dass viele verschiedene Einflüsse Leben und Kunst erst so richtig interessant machen. Er entwickelte eine hochkomplexe Trommeltechnik, die er „Drumming 5 Point“ nennt und die klassische beidhändig offene Schlagzeugspielweise mit Handpercussions und bis zu 5 gleichzeitig gespielten Fusspedalen hochvirtuos verzahnt. Dabei entsteht ein ungeheuer dichter Klangteppich, handmade und ohne jede elektronische Hilfsmittel. Somit gelingen ihm immer wieder neue Soundkreationen und er verschmilzt alte und neue Jazzstile, die er mit Anleihen aus anderen verwandten Musikrichtungen verbindet.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen