das bauhof-projekt

„flusswärts“ – Kunst und Kultur in der Leineaue

Das Projekt „flusswärts“ wird die besondere Landschaft der Leineaue  (Laatzen, Hemmingen, Döhren, Hannover) unter kulturellen, künstlerischen Gesichtspunkten zu einer Gesamtheit zusammenfügen. Dabei steht die Landschaft als „Natur- und Kulturraum“ mit der Leine als verbindendem Element im Vordergrund. Durch die Integration von „Kunst im  Alltag“ werden einerseits neue Vermittlungsformen für Kunst geschaffen und andererseits fördern Kunst und Kultur im Alltag eine stärkere Identifizierung des Einzelnen mit seiner Umgebung. Es entstehen an verschiedenen Orten der südlichen Leineaue temporäre Skulpturen und Objekte, die unmittelbar Bezug auf den jeweiligen Standort nehmen. Fotografie- und Malerei-Ausstellungen zeigen weitere Besonderheiten dieser reizvollen Landschaft. Ein kulturelles Rahmenprogramm lädt Besuchergruppen jeden Alters zum Beobachten, Reflektieren, Zuschauen und Mitmachen ein. Dabei geht es um die Kunst in der Natur, Kunst mit Natur, die Leineaue als Schutz- und Erholungsraum, den Fluss und das Wasser, die diese Landschaft am meisten prägenden Elemente.

Zahlreiche Künstler – vorwiegend aus der Region Hannover –
konnten für das Projekt gewonnen werden. Die bildnerische
bzw. objekthafte Auseinandersetzung mit dem Thema „Leineaue“
bildet das Grundgerüst der fünfmonatigen Veranstaltungsreihe, die
am 3. Mai 2005 starten (Projektphase 1) und bis zum September 2005 (Projektphase 2) laufen wird. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm umspannt durch eine Vielzahl von Veranstaltungen die einzelnen Ausstellungsorte. Dabei spielt der Flussverlauf der Leine eine wesentliche Rolle, denn er verbindet alle Standorte miteinander.

Das Kulturzentrum bauhof Hemmingen ist Träger dieses umfassenden Projektes. Dank gilt der Vielzahl von Sponsoren, ohne diese die Durchführung von „flusswärts“ nicht möglich gewesen wäre.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen