H. von Roon KG
Liberata Steuerberatungsgesellschaft
Weiler Vital Apotheke
Sparkasse Hannover
Syltland GmbH & Co. KG
Kraul - v.Drathen Rechtsanwälte und Notar
Lohmann SERVICE & TUNING
blacklight GmbH & Co.KG
programm märz 2020

Freitag // 06.03.2020 // 20:00 Uhr
Michael Fitz // Jetzt auf Gestern // Musik, Texte, Bilder
Eintritt: 20,– €
Ermäßigt: 17,– €

Michael Fitz ist nun seit vielen Jahren mit ungebrochener Begeisterung und ebensolcher Neugier in inzwischen nahezu allen deutschen Landen und deren Bühnen unterwegs. Nein, nein,

noch lang keine Preise für’s Lebenswerk, kein schöpferisches Innehalten und bestimmt kein bequemer Ruhestand.

Wenn man wie Michael Fitz in Lied und Wort aus dem Mittendrin im Leben erzählt, sind Zahlen ohnehin nicht so wichtig. In seinen Soloprogrammen, auch in „Jetzt auf Gestern“ geht es eher um Erlebtes und Gefühltes, dafür gibt es kein Höchstalter. Erstaunlich, wie der sympathische Bayer, der sich in seinen Liedern mit – fast möchte man sagen – seelischem Sperrmüll beschäftigt, die Menschen landauf und landab allein mit sich und ein paar Gitarren, seinem feinen, augenzwinkernden Humor, seiner Poesie und Leidenschaft, so mitnehmen kann, ohne sich dabei mit allzu eifrigen Zeigefingern und Orientierungshilfen anzubiedern.

Leben in Gedanken, Texten, Musik und Bildern. Das bringt er sich und seinem Publikum zum Jubiläum mit.

Na, dann...Bis gestern…in 2019.

 


Dienstag // 10.03.2020 // 20:00 Uhr
Hedwig Dohm Trio // Mehr Stolz, Ihr Frauen! // Eine Femmage an Hedwig Dohm // Szenische Lesung
Eintritt: 20,– €
Ermäßigt: 17,– €

Bereits 1873 forderte Hedwig Dohm (1831-1919) als Erste in Deutschland das Stimmrecht für Frauen und die völlige rechtliche, soziale und ökonomische Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Hedwig Dohms Markenzeichen waren Witz und Ironie. Ihre brillanten Texte haben bis heute nichts von ihrer Frische und Aktualität verloren - und sind wie gemacht für die Bühne und das Hedwig Dohm Trio (Nikola Müller, Isabel Rohner und Schauspieler Gerd Buurmann).

In dieser Veranstaltung zwischen Lesung, Vortrag und feministischem Kabarett macht das Hedwig Dohm Trio den Witz und Geist von Hedwig Dohm für das Publikum erlebbar - in inzwischen über 150 Veranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Eine Kooperationsveranstaltung der Leinevolkshochschule, der Gleichstellungsbeauftragten der Städte Hemmingen und Pattensen mit dem Kulturzentrum bauhof hemmingen, gefördert durch die Region Hannover.

Foto: Gordon Welters

 


Verlegt auf Donnerstag, 01.10.2020 // 20:00 Uhr
Anne Folger // Selbstläufer // Klavierkabarett
Eintritt: 20,– €
Ermäßigt: 17,– €

Parole? Selbst laufen. Nach vorn, mit Schwung und schräg. Werktreue war gestern. Anne verbindet klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst. In ihrer Musik und ihren Texten erzählt sie von der Verwandtschaft zwischen den Beatles und Bach; Debussy, der in Fernost mit Apple fusioniert; vom missachteten Klavierhocker, der ein Solo gibt; von Youtube-Bloggerin Doremi, die in ihren Tutorials erklärt, wie sie sich die Lider mit Beethoven schminkt; von Verdis posthumen Protest gegen Aida, das Kreuzfahrtimperium; von Schlagertexten mit versteckten Krankheitsbotschaften und ICE-Fahrten mit schlechtem Empfang. Fein beobachtet und in Komik verpackt.  Mit zwölf steckte Anne Folger im elitären Musikinternat der DDR. Da half Humor. In ihren Geschichten kann man darüber auch heute noch lachen.

Eines muss man wissen: Frau Folger kann Klavier spielen. Wie im wahren Leben. Urtext ad Libitum. Klatschen Sie doch, wann Sie wollen!

 


Verlegt auf Dienstag, 22.09.2020 // 20:00 Uhr
Deveser Fotografen // Irland // Audiovisuelle digitale Multivisionsshow
Eintritt: 10,– €

Irland – kleines Land ganz groß. Die Szenerie ist atemberaubend - eine aufregende Natur, zerklüftete Küsten, hohe Klippen, das Gras ist super grün und die Schafe extra wollig. Die Insel ist keineswegs langweilig, das beweisen die vielen Pubs. Selbst im kleinsten Ort sind die Iren in Feierlaune. Die Fotografen und Weltenbummler Rita und Harald Schneider bereisen die ganze Insel - auch Nordirland - besuchen filmreife Kulissen, testen irischen Whiskey, schauen sich Jahrtausende alte Kultstätten an und lassen sich von der irischen Musik mitreißen. Die audiovisuelle, digitale Multivisionsschau dauert ca. 75 Minuten.

 


Verlegt auf Samstag, 10.10.2020 // 20:00 Uhr
Lutz von Rosenberg Lipinsky // Demokratur – oder die Qual der Wahl //
Kabarett
Eintritt: 20,– €
Ermäßigt: 17,– €

Die Demokratie ist in Gefahr. Sagen die einen. Wir leben in keiner Demokratie. Sagen die anderen. Es ist Zeit, mal darüber zu sprechen, was das denn überhaupt sein soll: „Herrschaft des Volkes“. 8000 Menschen gehen montags in Dresden auf die Straße und rufen: „Wir sind das Volk!“ Und die restlichen 82 Millionen fragen sich: „Und wer sind wir dann?!“ Ja: Wer ist das Volk? Und: Geht es auf Demos? Wer ist der Souverän? Und: Reicht es nicht, wenn man sich selbst beherrschen kann? Wieso tun „die da oben“ immer, was sie wollen? Wir regen uns auf wie selten, stellen alles infrage, wollen alles wissen und sind dann stets dagegen. Es wird Zeit, sich zu vergewissern: Wollen und können wir überhaupt Demokratie? Und ist sie alternativlos? Vielleicht sollten wir mal wieder was Anderes ausprobieren: Monarchie, Plentokratie, Theokratie, Autokratie oder Anarchie. Vielleicht sind wir dann eines Tages zufrieden? Und bekommen, was wir wollen: Unsere Ruhe!? Lutz von Rosenberg Lipinsky ist „Deutschlands lustigster Seelsorger“. Seit Jahren sorgt er sich auf unterhaltsame und intelligente Weise um die deutsche Seele. Und diese wühlt sich zurzeit auf wie selten. In seinem neuen Programm geht Lutz von Rosenberg Lipinsky daher nun an die Wurzeln. Er recherchiert, er stellt dar, aus und bloß - und die Systemfrage: Wozu Demokratie?

Foto: Kolja von der Lippe
 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen