programm mai 2009

Sonntag, 10.05.2009, 11.30 Uhr
Klassikkonzert junger Künstler
Eintritt: 7,- € / Ermäßigt 5,- €

Sonja Maria-Marks – ehemaliges Mitglied des NOMOS-Quartetts, das auch schon im bauhof hemmingen gastierte – besucht mit jungen Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern unser Kulturzentrum.
Der bauhof bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, ihr Können im Rahmen eines öffentlichen Auftritts zu präsentieren. Die Fähigkeit, das vorhandene Musiktalent mit innerer Ruhe vor fachkundigem Publikum zu vereinen ist eine Fähigkeit, die gefördert wird. Gleichzeitig erleben die Gäste an diesem Vormittag einen musikalischen Kunstgenuss.
Solistinnen: Mia Zintarra und Rachel Steinmetz
Johann Sebastian Bach - Konzert für zwei Violinen d-moll – Vivace, Largo ma non troppo, Allegro.
Violinenquartett: Eva Neumann, Benedikt Ovens, Rachel Steinmetz und Catharina Hürter
(2. Landespreis im Wettbewerb „Jugend musiziert“ 2008).
Berthold Hummel - Divertimento für 4 Violinen Op. 36 – Allegro, Walzer, Finale Allegro molto.
Benedikt Ovens, Violine und Tim Ovens, Klavier
Cesar Franck - Sonate für Violine und Klavier A-Dur – Allegretto moderato, Allegro, Recitativo-Fantasia, Allegretto poco, mosso.


Samstag, 16.05.2009, 20.00 Uhr
„PINKSPOTS“
 Swing und Show im Stil der 30er Jahre
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt 12,- €

Die PINKSPOTS & der HUTKLUB bringen das unbeschwerte Lebensgefühl des Swing auf deutsche Bühnen. Das musikalische Show-Programm der siebenköpfigen Band erweckt die glamourösen und wilden Zeiten der Big Band-Ära der 30er Jahre wieder zum Leben - dabei sind die PINKSPOTS & der Hutklub alles andere als eine Retro-Coverband.
Mit dreistimmigem Jazz-Gesang, frechem Sexappeal und einer ordentlichen Prise Ironie entlocken die Sängerinnen Hot Spot, Lolly Spot und Beauty Spot bekannten Jazz-Standards und musikalischen Raritäten völlig neue Töne. Eigene deutsche Texte und Kompositionen und witzige Choreographien gehören ebenso zu einem Abend mit den PINKSPOTS wie leuchtende Kostüme und spontane Tanzeinlagen mit dem Publikum.
Für das nötige Taktgefühl und die Männerquote sorgt die vierköpfige Swing-Combo DER HUTKLUB. Mit unverbrauchter Spielfreude jenseits von Weichspül-Rhythmen und seichten Klängen schaffen sie ihren einzigartigen Sound: hier treffen moderne Arrangements auf traditionellen französischen Zigeuner-Swing - eine gelungene Mischung mit solistischen Glanzstücken.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen