H. von Roon KG
Liberata Steuerberatungsgesellschaft
Weiler Vital Apotheke
Sparkasse Hannover
Syltland GmbH & Co. KG
Kraul - v.Drathen Rechtsanwälte und Notar
Lohmann SERVICE & TUNING
blacklight GmbH & Co.KG
programm mai 2014

Freitag, 09.05.2014, 20.00 Uhr
Basso v Stiphaut
Unterhaltsamer Abend von Jazz bis Funk‘n Soul
Eintritt: 18,- € / Ermäßigt: 15,- €

Die beiden Vollblutmusiker Mirko van Stiphaut und Daniel Basso sind besser bekannt als ein Teil der „Popolski-Show“. In ihrem neuen Duoprogramm spannen Daniel Basso und Marco van Stiphaut den musikalischen Bogen von puren Akustiksongs bis hin zu elektronischen Tracks nun noch weiter und bieten neben Highlights aus 10 Jahren „Der Popolski Show“ auch eigene Songs und weitere originelle Bearbeitungen. Dabei brillieren die beiden Künstler mit einem breiten Spektrum von Jazz, Pop bis hin zu Funk´ n Soul, welches „in dieser musikalischen Qualität nur selten zu hören ist“ (WAZ).
Durch das Konzert führt Mirko van Stiphaut, der in seinen amüsanten Moderationen gerne „aus dem Künstler-Nähkästchen“ plaudert und dabei die eine oder andere Anekdote aus 30 Jahren Künstlerleben zum Besten gibt. Abseits von Pullunder, Wodka und Gürkchen kann man sich auf einen höchst unterhaltsamen und abwechslungsreichen Konzertabend freuen.

 


Donnerstag, 15.05.2014, 20.00 Uhr
Peter Siche und Klaus Schäfer
„Die im Dunkeln sieht man nicht“
Bertolt-Brecht - Liederabend
Eintritt: 18,- €


Unter dieses Motto aus Bertolt Brechts Mackie Messer II (...geht der Bankier Mackie Messer) stellen Peter Siche, Gesang, und Klaus Schäfer, Klavier, ihr Brecht-Programm. Hierbei sind die gesprochenen Texte sowie alle Liedtexte ausschließlich von Bertolt Brecht. Die Vertonungen schufen unterschiedliche Komponisten, allen voran Brechts Freund Hanns Eisler, der etwa die Hälfte aller Titel kongenial komponiert hat.
Ob bei ernsten oder revolutionären Themen, philosophischen Gedichten oder aber prall komischen Liedern und Texten, immer wieder erstaunt die Vielfalt der Themen Brechts. Hierbei ist auch Klaus Schäfer als Rezitator zu hören. Das Publikum soll nachdenklich sein oder auch herzhaft lachen.
Eine Kooperationsveranstaltung mit der Leine-Volkshochschule.

 


Samstag, 17.05.2014, 20.00 Uhr
The London Quartet
„From Madrigal to McCartney“
Die Royals des britischen A-Cappella
Eintritt: 22,- € / Ermäßigt: 18,- €

30 Jahre und ein paar Zerquetschte ist es nun her, dass „The London Quartet“ in Cambridge das Studenten-Lotterleben aufgab und sich fortan nur noch der Gesangskarriere widmete. Damals noch unter dem Namen Cantabile. Viel Wasser ist seither die altehrwürdige Themse hinunter geflossen. 16 Soloalben, über 3000 Live-Auftritte, zahllose Fernsehauftritte sowie Konzertreisen in die USA, nach Kanada, in die Türkei, nach Südostasien, nach Japan und immer und immer wieder nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz sprechen für sich.
Zu ihrem Jubiläum zeigen sich Richard Bryan (Counter-Tenor), Steven Brooks (Tenor), Mark Fleming (Tenor) und Michael Steffan (Bariton) frisch wie eh und je, aber auch so vielseitig wie nie zuvor. Stets den Schalk im Nacken präsentieren die vier Gentlemen herausragende Sangeskunst sowie Comedy auf die feine, englische Art. In ihrem Programm: „From Madrigal to McCartney“ nehmen die vier Sänger ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise vom beginnenden 16. Jahrhundert bis heute.
The London Quartet bedeutet stets erstklassige Unterhaltung auf höchstem Niveau. Indeed very british. You will be amused!

 


Freitag, 23.05.2014, 20.00 Uhr
Andy Mokrus
Außergewöhnliche Klavier-Zeitreise
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt: 12,- €

Was geschieht, wenn sich Rachmaninoff und Gershwin in winterlicher Kulisse zu einer Unterhaltung treffen? Darf der Rosarote Panther durch ein Klavierstück schleichen? Ist Country ein irisches Exportgut? Die Antwort auf diese und andere musikalische Fragen gibt Ihnen der hannoversche Komponist in seinem aktuellen Programm „Klavierzeitreisen“. Seine Werke vertonen Reiseerinnerungen und andere Bilder mit liebevollem Blick fürs Detail. Manche Komposition weckt Erinnerungen an Filmmusik oder Broadway-Shows, andere entführen den Zuhörer in die Welt der schillernden Klangfarben von Maurice Ravel.
Klavierzeitreisen ist ein unterhaltsames Piano Solo Programm für Liebhaber von Klaviermusik, gleich ob sie den unbändigen Groove Oscar Petersons oder die strenge Formensprache J.S. Bachs vorziehen. Andy Mokrus ist mehrfacher Träger des niedersächsischen Jazzpreises.

 


Samstag, 31.05.2014, 20.00 Uhr
Duo MM
„Tanz der Knöpfe“
Klassik auf dem Akkordeon
Eintritt: 18,- € / Ermäßigt: 15,- €

Miroslav Grahovac und Mateja Zenzerovic musizieren bereits seit dem Jahr 2003 gemeinsam als Akkordeon-Duo und verstehen es wie kaum ein anderes Duo, ihr Publikum in jedem ihrer Konzerte von neuem zu begeistern. Ihr ungewöhnlich breit gefächertes Repertoire, das von der klassischen Musik über den Tango bis hin zur zeitgenössischen Musik reicht, verspricht nicht nur abwechslungsreiche Konzerterlebnisse, sondern auch musikalische Abenteuer der ganz besonderen Art.
Bei ihnen trifft filigrane Technik auf tiefgehende Emotionen. Ihre gefühlvollen Interpretationen der dargestellten Werke eröffnen neue musikalische Sphären. Ungeahnte Dimensionen eröffnen sich, werden musikalisch ausgefüllt und verschwimmen mit weiteren Tiefen der Klänge. Auf diese Weise gelingt es ihnen, das Publikum in den Bann ihrer Musik zu ziehen und ihre Intention zu vermitteln.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen