programm november 2007

Donnerstag, 08.11.2007, 17.00 Uhr
Exkursion Niedersächsisches Landesmuseum
Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn –
Ein Künstlerpaar um 1900
Eintritt + Führung: 12,- €


Die Beziehung zwischen Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn ist geprägt von einer fruchtbaren wie auch spannungsreichen Auseinandersetzung mit der künstlerischen Arbeit des anderen. Anhand von 150 Gemälden und Handzeichnungen wird in der Ausstellung der Frage nachgegangen, wie die beiden einander in ihrer jeweiligen künstlerischen Entwicklung beeinflusst haben.
Eine repräsentative Gegenüberstellung beider Künstler ist nun erstmals möglich, da die bedeutenden Werkgruppen des Landesmuseums Hannover durch Leihgaben aus der Kunsthalle Bremen, der Kunstsammlung Böttcherstraße/Paula Modersohn-Becker Museum Bremen, der Paula Modersohn-Becker-Stiftung Bremen, dem Von der Heydt-Museum Wuppertal, dem Otto Modersohn Museum in Fischerhude sowie aus zahlreichen weiteren öffentlichen und privaten Sammlungen ergänzt werden.
Anmeldung: Kulturzentrum bauhof hemmingen, Tel: 0511 - 760 89 89 (9.00 – 15.00 Uhr).


Sonntag, 11.11.2007, 16.00 Uhr
Novembertee
Bilder und Texte von und mit Norbert Labenz
Eintritt frei


Der Hemminger Künstler Norbert Labenz liest an diesem Novembernachmittag neue Texte und stellt neue Zeichnungen bei duftendem Tee und leckeren Süßigkeiten vor. Wenn die dunkle Jahreszeit beginnt, bietet der bauhof mit seiner gewohnt gemütlichen Atmosphäre zwei sinnliche Stunden.
An diesem Tag präsentiert das bauhof-Team außerdem die im Jahre 2007 gestalteten Künstler-Stühle, die Sie im wahrsten Sinne auch „besitzen“ können – steigern Sie mit!


Samstag, 17.11.2007, 20.00 Uhr
Jael Jones
Jazzkonzert
Eintritt: 12,- € / Ermäßigt 9,- €


Jael Jones begleitete zahlreiche Musikprojekte: als Sängerin bei der Soulband „His Masters Voice“, Seite an Seite mit namhaften Musikern wie Fred Wesley, Pee Wee Ellis und Karl Denson bei ‚Soul of the City‘ und ‚The Soulciety Funky Family‘. Sie wirkte unter anderem als Sängerin bei CD-Aufnahmen von Randy Crawford (Crusaders) und Cunnie Williams mit. Das musikalische Repertoire von Jael Jones und deren Stimme zeichnen sich besonders durch ihren Reichtum an Facetten und einem ausgeprägten Rhythmusgefühl aus.
Nach Aufenthalten in New York und Los Angeles, gründete sie 2001 das Jael Jones Quintett, dem etablierte Künstler der hannoverschen Jazzszene angehören. Im bauhof hemmingen wird sie begleitet von Christoph Münch (Piano), Andreas Edelmann (Kontrabass) und Dennis Frehse (Drums).

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen