programm oktober 2007

Freitag, 05.10.2007, 20.00 Uhr
Faberhaft Guth
Papanoia – die Leiden der jungen Väter
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt 12,- €


In ihrem Programm Papanoia – die Leiden der jungen Väter - karikieren Faber und Guth die „Leiden“ der modernen Väter. Skurrile Figuren, satirische Tiefe in irre-witzigen Szenen, intelligenter Klamauk neben bissiger Gesellschaftskritik, pointierte Texte neben gehobenem Nonsens: Gestik, Mimik, Musik, Gesang, Slapstick, Parodie und eine Themenvielfalt die ihresgleichen sucht.
Es ist typisch FaberhaftGuth, wenn Politiker plötzlich beliebt sind, 50 Popklassiker in drei fulminanten Minuten abgefeiert werden, fünftklassige Opernsänger ihr Comeback wittern und Angstzustände in der IKEA-Markthalle thematisiert werden. Sie zeigen das, was sie können und was ihnen zahlreiche namhafte Kabarettpreise einbrachte, wie die St. Ingberter Pfanne, der SDR-Preis „Stuttgarter Besen“ oder der Kölner Comedy Cup.
Und nun sind FaberhaftGuth mit ihrem neuen Programm im bauhof!


Samstag, 13.10.2007, 20.00 Uhr
Helfried heiratet!
Komikprogramm mit Christian Hölbling
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt 12,- €


Nach jahrelangen „Vortragsreisen“, auf denen der österreichische Komiker Christian Hölbling das Publikum zwischen Berlin und Bozen, Basel und Wien verzückte, lässt er seine skurrile Kunstfigur „Helfried“ nun in den Hafen der Ehe segeln. Wer Helfried kennt, ahnt schon, daß dabei äußerste Genauigkeit und größtmögliche Sparsamkeit gefragt sind. Die Hochzeitsvorbereitungen werden minutiös geplant, nichts wird dem Zufall überlassen. Alles wäre perfekt – gäbe es da nicht noch ein kleines Problem ...
Mit dem Schweizer Regisseur Hanspeter Horner und dem Film- und Theatermusiker Gerhard Gruber hat Christian Hölbling ein clowneskes Programm über die hindernisreiche Suche nach der Liebe mit einer Figur, deren Komik und Tragik sehr eng beieinander liegen, entwickelt. Christian Hölbling zählt inzwischen zu den gefragtesten österreichischen Humor-Exporteuren. Für das Programm „Helfried kommt“ erhielt er den renommierten Bonner „Prix Pantheon“.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen