H. von Roon KG
Liberata Steuerberatungsgesellschaft
Weiler Vital Apotheke
Sparkasse Hannover
Syltland GmbH & Co. KG
Kraul - v.Drathen Rechtsanwälte und Notar
Lohmann SERVICE & TUNING
blacklight GmbH & Co.KG
programm oktober 2010

Samstag, 02.10.2010, 20.00 Uhr
„Tendenziell kriminell!“
Verbrecher und Verbrechen aus Hannover
musikalisch aufpoliert
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt: 12,- €

„Tendenziell kriminell!“ stellt Verbrecher und Verbrechen aus verschiedenen Jahrhunderten vor, die in engem Bezug zu Hannover und der Region stehen. So ist z.B. eine Straße in der Nähe der Eilenriede - der Hanebuthwinkel - nach dem Räuber Jasper Hanebuth benannt, der am 4. Februar 1653 an der Richtstätte vor dem Steintor durch Rädern hingerichtet wurde. Die szenische Lesung verbindet Literatur, Musik und kulturgeschichtliche Informationen zu einem ungewöhnlichen Porträt der Region Hannover, indem sie die Zuschauer auf kurzweilige und humorvolle Weise mit deren Geschichte und Topografie bekannt macht. Musikalisch begleitet werden die beiden Sprecherinnen vom Trio „FeelHarmonica“, das bekannte Filmmusiken und Titelsongs aus Kriminalfilmen, wie z.B. „Derrick“, „Der Kommissar“ oder „Tatort“ beisteuert.

Ein Krimigenuss und ungewöhnlicher Geschichtsunterricht für alle, die Unterhaltung auf hohem Niveau lieben – und sich dabei noch ein bisschen gruseln wollen…

Mitwirkende: Elke Reissert (Rezitation), Sabine Göttel (Rezitation und Skript) sowie FeelHarmonica - Roland Baumgarte (Cello), Jürgen Happe (Gitarre) und Werner Pfizenmaier (Mundharmonika).

Tendenziell kriminell! wurde gefördert von der Region Hannover und dem Kulturbüro der Stadt Hannover im Rahmen der Gartenregion 2009.


Dienstag, 05.10.2010, 19.30 Uhr
„Kunst kommt von Können“

Vortrag mit Friederike Otto

Eintritt: frei

Joseph Beuys kam vor 30 Jahren auf die prägnante Formel: Kunst = Kapital. Jetzt hat sich die Bundesregierung zur Aufgabe gemacht, die sogenannte „Kreativwirtschaft“ zu fördern. Kann uns Kreativität, kann uns die Kunst helfen, den zukünftigen Aufgaben besser gewachsen zu sein? Welche Fähigkeiten benötigen wir für die Herausforderungen der Zukunft?

Der amerikanische Kultursoziologe und Philosoph Richard Sennett hat mit seinem Buch „Handwerk“ nicht nur eine interessante Antwort darauf gefunden. Auch der Berliner Holm Friebe entwickelt in seinem Buch „Marke Eigenbau“ eine spannende Perspektive, in der er das Ende des Industriezeitalters erkennt und die Hamburger Philosophin Christine Ax proklamiert die „Könnensgesellschaft“. Schließlich sieht der Herausgeber der FAZ Frank Schirrmacher in seinem Buch „Payback“ sich und uns alle mehr und mehr im www. verloren gehen.

Die Leitgedanken dieser Bücher strickt die Kunstwissenschaftlerin Friederike Otto zusammen und entwickelt daraus ihre eigene Theorie der Kunst.

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Hemmingen statt.


Samstag, 16.10.2010, 20.00 Uhr
Laura „La Canela“
„Passion Flamenca“
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt: 12,- €

Erleben Sie einen faszinierenden Abend mit leidenschaftlichen Rhythmen, dramatischem, spannungsvollem Tanz, Gesang, Percussion und Gitarre. Laura La Canela überträgt die Magie des „Duende“ - des inneren Kampfes widersprüchlicher Gefühle – mit Wildheit und Poesie und fesselt so das Publikum auf internationalen Festivals und Veranstaltungen.

La Canela wurde bei den legendären Zigeunern Südspaniens ausgebildet. Ihr zur Seite steht Claudio Compadre, der seit Jahren bekannte Künstler mit seinen perfekten Gitarrenklängen begleitet.

Tauchen Sie ein in eine berauschende Atmosphäre des Flamenco!


Sonntag, 17.10.2010, 14.00 - 18.00 Uhr
Flamenco Workshop
Kostenbeitrag: 45,- € pro Person

Am Tag nach ihrem Flamenco-Abend bietet Laura la Canela allen interessierten Paaren und Singles einen lebendigen Flamenco-Workshop in den schönen bauhof-Räumlichkeiten an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Grundlagen des Flamenco: Rhythmus, Klatschen, Arm- und Fußtraining. Sie werden eingeführt in die Choreographie der „Buleria“ – dem Festtanz von Jerez de la Frontera.

Mindestanzahl für eine Gruppe sind 8 Personen. Bequeme Schuhe mit Ledersohle sind ratsam!

Anmeldung bitte unter 0511-7608989 (Anrufbeantworter) oder an info@bauhofkultur.de

 

 


Samstag, 30.10.2010, 20.00 Uhr
Jael-Jones-Quintett
Jazzkonzert
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt: 12,- €

Bereits vor 2 Jahren gastierte die hannoversche Jazz- und Soulsängerin Jael Jones vor ausverkauftem Haus im bauhof Hemmingen und begeisterte das Publikum mit ausgewählten Swing- und Latinstücken. Jael Jones arbeitete bereits mit Musikgrößen wie Randy Crawford und Cunnie Williams zusammen und war Frontsängerin der Hannover Big Band.

In diesem Herbst präsentiert Jael Jones ihr neues Album „Gently“. Einfühlsame Balladen, knackiger Swing und eine reichliche Prise lateinamerikanischer Rhythmen bilden das Repertoire des heutigen Konzertabends.

Begleitet wird Jael Jones von Christoph Münch (piano), Andreas Edelmann (Bass), Timo Warnecke (drums) und Coco Guerra (Sax). Man darf sich also erneut auf ein stimmungsvolles und hochkarätiges Programm freuen.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen